Art of Hosting & Harvesting

„Art of Hosting and Harvesting“ – ist eine Praxis um die Kraft und Weisheit einer Gruppe für das Erkennen des Wesentlichen zu nutzen. Blockaden  können gelöst, Widersprüche bearbeitet werden. Es ist ein partizipativer Leadership Zugang für Personen und Teams. Das bedeutet Offenheit und gemeinsame Verantwortung für die Gruppe, den Verlauf und für Ergebnisse. Empathisches Zuhören und authentisches Sprechen zum Anliegen sind wichtige Leitlinien.

Oft wird in Prozessen und Workshops auf das Harvesting (Ernten) vergessen. Das ist mehr als bloße Dokumentation. Alles ist darauf ausgerichtet zum Anliegen umsetzbare Erkenntnisse zu bekommen. Das bedarf einer guten Vorbereitung. Wer wird betroffen sein? Wer hat Bedürfnisse? Wie muss die Information verteilt werden. Das klingt einfach, aber zu oft tun wir so, als ob ein Workshop schon ein Ergebnis ist.

AOH ergänzt die professionelle Facilitation um die soziale, nachhaltige und kulturelle Dimension. Community Building, Bearbeiten unklarer und konfliktträchtiger Aufgabenstellungen sind die Domainen. Einzelpersonen und Gruppen werden in ihren Fähigkeiten, in ihrer Autonomie gefördert und gefordert.
Die AOH Gemeinschaft ist ein weltweites Netz von Praktiker*inen, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen austauschen. Ein gemeinsamer Zugang  ist das Gestalten des „Felds“, das die Teilnehmer verbindet.

 

follow site We therefor regard matter as being a region with immense density of the field. In this new physics there is no place for the field and the matter. Therefor the field is the only matter“ (Albert Einstein)