Agil ist aller Laster Anfang

Make it right the first time – or iterate

Ich erklärte einmal einer Freundin, die soeben im Stress war, begeistert das Paretoprinzip. Sie wissen, Aufgaben nach dringend und wichtig zu unterteilen und in 4 Quadranten stellen. Das Wichtige und gleichzeitig Dringende geht man sofort an. Den Rest delegiert man, macht es irgendwann später oder lässt es überhaupt bleiben. Das Letztere ist natürlich das Unwichtige, das auch nicht Dringende. Das Ganze hat ein General erfunden, der damit angeblich sogar Schlachten gewann. Sie verzog verächtlich das Gesicht und fragte, ob der Krieg und der Frieden auch so gewonnen werden könne. Das Prinzip führt nur dazu, dass man nie etwas richtig und nie ganz fertig macht. Weiterlesen „Agil ist aller Laster Anfang“

Agil, Digital und Resilient

Aus einem Interview im Confare-Blog:

Was ist überhaupt „Organisationsentwicklung“?
Organisationsentwickler arbeiten gleichzeitig an der Organisation, an Prozessen, bei Rollen und Fähigkeiten. Wir setzen eher kleine, aber hochwirksame Schritte den Feldern, die alte Muster und Gewohnheiten verändern können. Danach verdauen und verankern, dann der nächste Schritt. Um da dran zu bleiben braucht es die Organisationsentwicklung. Setzt man Schritte nur auf einem Feld, dann wird es nicht nachhaltig wirken. Dann geht man frustriert zum nächsten Feld und es klappt wieder nicht.

Was sind die wichtigsten Handlungsfelder für die Organisationsentwicklung im Digitalen Zeitalter?
Das ein gute Frage an eine recht alte Zunft. Sie hat sich lange als Kunst begriffen hat, ist aber jetzt selbst im Wandel. Auch wir überlegen laufend Methoden, wie man Digitalisierung nützlich einsetzen kann – und wo nicht, für Klienten und für die eigene Arbeit.

Weiter zum Interview.

Projekte sind anders – oder?

Manche wissen noch nicht genau wie, und nennen das schon Projekt.  Oder wenn man es nicht alleine hinkriegen wird, dann ist es jedenfalls auch schon ein Projekt.

Dann gibt noch die vielen PM-Zertifizierten unterschiedlichen Levels. Die sprechen die Sprache der Experten für die Atomisierung grosser Aufgabe in Pakete, machen Umwelt- und Risikoanalysen. Dann geht’s los mit WBS, Gantt und kritischen Pfaden. Das sich aber auch die Experten für mehr Methodenvielfalt einsetzen, zeigt der Beitrag „Schluss mit den Schattenkämpfen! Mehr Pluralität im Projektmanagement“.

Oft ist das die eigentliche Funktion von Projekten im Unternehmen: Weiterlesen „Projekte sind anders – oder?“