Exantis ganz neu?

Warum exantis ganz neu aussieht:

Was sich in der  Changeberatung geändert hat: Grundlegende Veränderungen sollen immer kürzer dauern. Oft schon so kurz, dass man nur mehr von einem Impuls sprechen kann. Erzielte Ergebnisse bleiben mehr liegen, als das sie beherzt und vor allem bis zum Ende angegangen werden.

Die Themen, Lösungsversprechen und Dringlichkeit nehmen zu (Digitalisierung, DSCHGVO, Globale Divide, Klimakrise, Vertrauenskrise, Generation Y, Holokratie, Wie-lange-werde-ich-das Tempo-durchhalten usw.).

Widersprüche tun sich auf: Digitalisierungs-Initiativen pendeln zwischen ganzheitlicher Transformation und der Suche nach Lucky Shots. Agilität schwankt zwischen sehr formalen Prozessen (wie z.B. SCRUM) und  versuchten radikalen Änderungen im Managementstil („Digital Leadership“).

Was sicher ist: unsere Wirkung hängt von unserer Intention, von unserer Absicht ab. Das klingt banal, aber in der Praxis stimmt unsere Handlung oft nicht mit Absicht überein. So beginnen Krisen, die sich langsam aufbauen. Und alle hätten es vorher wissen können.

“The success of an intervention depends on the interior condition of the intervenor.” 
(William O’Brien)

Transformationen geschehen  in Breite und Tiefe. Oder man weiss es besser.

Was ich beitragen kann:

  • Facilitation fasziniert mich:
    Das ist mehr als Moderation von Workshops. Teams und der Einzelne übernehmen sichtbar  die Eigenverantwortung. Und leben diese auch. Es geht dabei immer um Umsetzung von konkreten Aufgaben und Projekten. Mein wichtiges Anliegen dabei: die Transformation zu geteilter, partizipativer Führung bewußt anzugehen.
  • Ich unterstütze und coache Führungskräften, die diesen Weg der geteilten Führung gehen möchten.
  • Die „Art of Hosting“ – Haltung begeistert mich:
    Sie ergänzt Facilitation nochmals um eine soziale und kulturelle Facette. Gespräche mit Gehalt zu schwierigen Themen werden möglich. In Kürze in  unterschiedlichste  Sichten eintauchen und „in die Gänge“ kommen. Sich ganz und als Gruppe einem Thema, einer Aufgabe  hinzugeben. Die Gemeinschaft berührt einen und die eigene Haltung zur Sache verändert sich und gibt Energie.

Ich bin dabei ein Lernender mit 30 Jahren Erfahrung. Mehr finden Sie auf dieser Homepage.

 


.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.